Konzertbericht & Bilder: Alvaro Soler @ Halle 622, Zürich 08.05.2019

Alvaro Soler brachte die Halle 622 so richtig zum kochen am Mittwoch Abend. Der nur zweite Abend seiner „Mar de Colores“ Tour war ein Erfolg.  Als Support Act durfte Kelvin Jones das Publikum aufheizen und den Abend eröffnen.

Der „Call You Home“ Sänger stand ganz alleine auf der Bühne, hat aber total abgeliefert. Kelvin Jones  ist der geborene Entertainer und es macht immer wieder Spass ihn zu sehen. Egal ob in einem kleinen Club in New York oder in einer grossen Location wie an diesem Abend. Holt euch auf jeden Fall seine neue Single „Lights On“.

Konzertbilder: Kelvin Jones @ Halle 622

Luftschlangen und Partylaune gleich zum Anfang

Kurz nach 21.00 trat dann Alvaro Soler auf die Bühne. Dem mehrheitlich weiblichen Publikum konnte man die Freude ansehen. Strahlende Gesichter überall. Ein paar ziemlich junge Kids haben es auch nach vorne geschafft. Was für ein Erlebnis das wohl sein muss für die 🙂

Schon ganz zu Anfang wurden die grossen Geschosse aufgefahren. Bei „La Libertad“ dem dritten Song, fliegen riesige weisse Luftschlangen durch die Luft. Es wird fleissig getanzt und mitgesungen. Bei der Frage wie viele Spanier in der Halle sind, ist die Antwort aber überraschenderweise ziemlich leise… Aber eigentlich auch egal, hauptsache die Stimmung stimmt.

Alvaro Soler kann auch ruhig…

Auch wenn die Show eher up-tempo ist und Sommer-Party-Laune verbreitet, hat uns Alvaro beim Song „Niño Perdido“ gezeigt, dass er auch anders kann. Er begleitete sich selbst am Klavier, angeblich war dies auch gleich das erste Mal, dass er in der Schweiz Klavier spielt… Wunderschön wars auf jeden Fall! Es ging auch gleich weiter mit eher ruhigen Songs wie z.B „Esperandote“. Eine willkommene „Pause“ für die Tanzfüdlis unter uns 🙂

Mit „Agosto“ war dann schon wieder fertig mit ausruhen. Alvaro macht ein kleines Workout mit uns. Runter, hoch, runter, hoch, drehen. Ich bin innert Sekunden wieder ausser Atem haha.

Grosses Finale

„Histérico“ läutet sozusagen das Finale ein. Riesige Ballone fliegen durch die Luft, der Saxophonist bekommt Zeit für ein kurzes Solo und es wird wieder gesprungen und getanzt! Mit „Tengo un sentimiento“ gehts weiter und anschliessend gleich zu einem der grössten Hits von Alvaro: „La Cintura“. Wie üblich kamen nun die grossen Hits zum Schluss. Mit „Sofia“ war dann der Alvaro-Abend auch zu Ende.
Ein toller Abend wars, ich ertappte mich dabei, als ich im Zug nachhause immer noch mit dem ganzen Körper am hin und her schaukeln war… 😀

Konzertbilder: Alvaro Soler @ Halle 622

 

Share