Zermatt Unplugged 2018

Endlich habe auch ich es mal an die Original Ausgabe des Zermatt Unplugged geschafft! Am Zermatt Unplugged in Zurich war ich ja bereits, aber ans jährlich wiederkehrende Festival am Fusse des Matterhorn konnte ich bis anhin noch nie. Das hat sich nun geändert, eins kann ich auch schon jetzt sagen, das erste Mal war bestimmt nicht das letzte Mal…

Vom 10. –  14. April fand das Zermatt Unplugged dieses Jahr statt. Ich hatte das Glück und konnte während 2 Nächten das kleine Dörfchen im Wallis zusammen mit Gina von Bohemian Stella unsicher machen. Hauptgrund für meinen Besuch war ganz klar Jack Savoretti – ihn hatte ich ja bereits am Zermatt Unplugged in Zürich gesehen. Abgesehen von einem tollen Konzert, durfte ich den Engländer, der einen grossteil seiner Kindheit in der Schweiz verbrachte, auch noch kurz interviewen! Neugierig über was wir so gesprochen haben? Hier geht’s weiter zum Interview und zu den Fotos von Jack Savoretti: Interview und Konzertfotos von Jack Savoretti (Bilder von Lianne La Havas folgen bald)

Zermatt zeigt sich von der besten Seite

Angekommen bei wunderschönem Sonnenschein und blauem Himmel, wurde sehr schnell klar das sich derzeit in Zermatt tatsächlich alles ums Festival dreht. Gleich am Bahnhof wehen einem kleine Zermatt Unplugged Fähnchen entgegen. Wegweiser zeigen den Besuchern auch gleich wohin sie müssen und welcher Weg zu welcher Location führt. Trotz den gefühlten 20’000 asiatischen Touristen, merkt man, dass Musik hier fast schon eine grössere Rolle spielt als der berühmte Berg 😉

 

Zermatt Unplugged ist überall

Abgsehen davon, dass man überall die oben genannten Fähnchen und Wegweiser sieht, zeigt einen kurzen Blick auf den Übersichtsplan, dass sich das Festival an vielen verschiedenen Orten abspielt. Mittelpunkt ist natürlich das Taste Village mit den beiden Zelten. Auf den vielen verschiedenen Nebenbühnen finden täglich Konzerte statt, wenn man alles sehen oder hören will, muss man sich schon gut organisieren und evtl. auch mal Prioritäten setzen, da sich einige Shows leider auch überschneiden (was aber bei grösseren Festivals normal ist). Hier der Plan mit den verschiedenen Bühnen:

Bildquelle: Zermatt Unplugged

Dieses Jahr hab ichs leider nicht zu allen Bühnen geschafft, aber die Sunnegga Sessions oder zur Gandegghütte alleine sind schon Grund genug um nächstes Jahr wieder zu kommen.

Mein Geheimtipp fürs Zermatt Unplugged

Abgesehen von den tollen Konzerten, ist dieser Event ein MUST. Die Jam Session im Mont Cervin Palace mit Ronnie Scott’s All Stars! Die Jungs und Mädels sind echt super und haben was drauf. Dort steppt bis spät in die Nacht noch der Bär und man weiss nie, welche der Musiker als Special Guest nochmals ans Mikro treten. An der ersten Jam Session ist Emeli Sandé nochmals auf die Bühne getreten! Am Freitag, hatten wir dann das Vergnügen unter anderem James Walsh (von Starsailor) und Rolf Stahlhofen von den Söhnen Mannheims auf der Bühne zu sehen.

Anreise und Unterkunft

Ein weiterer Tipp von mir, wenn ihr vor habt ans Zermatt Unplugged zu gehen, unbedingt frühzeitig nach einer Unterkunft suchen. Wer spät dran ist, muss entweder nach Täsch oder sogar Randa ausweichen oder dann ziemlich tief in die Tasche greifen.
Da Zermatt Autofrei ist, empfehle sogar ich (bin eigentlich wenn’s geht immer pro Auto J) mit dem Zug anzureisen. Abgesehen davon, dass die Fahrt wunderschön ist, wenn man auch hier früh genug nach Tickets Ausschau hält, kann man bei der SBB von günstigen Spartickets profitieren. Falls der Zug wortwörtlich abgefahren ist, gibt’s dann immer noch die Tageskarte, welche man auf der Gemeinde beziehen kann.

Zermatt Unplugged gibt’s auch im April 2019 wieder!

Das Festival ist gerade erst zuende gegangen, wir können aber jetzt schon sagen, Zermatt Unplugged wird es auch nächstes Jahr wieder geben! Vom 09. – 13. April 2019 werde ich wohl wieder ins Wallis pilgern (je nach Line-Up).

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Zermatt Unplugged, dass ich dieses Jahr dabei sein durfte. Es war toll und ich freue mich jetzt schon aufs nächste Mal!

Share