Konzertbericht & Fotos: Sunrise Avenue, 14.03.2018 Zürich Hallenstadion

Wir waren für euch beim ausverkauften Konzert der finnischen Pop-Rock Band Sunrise Avenue im Hallenstadion Zürich. Persönlich hatte ich das Glück, dass ich die Finnen bereits des öfteren live on stage erleben durfte, jedoch meistens in kleineren Locations. Diese „intimen“ Shows standen den Finnen meiner Meinung nach besser… Umso gespannter war ich nach 2014 auf ihren zweiten Besuch auf der grossen Hallenstadion-Bühne.

Showtime

Nachdem „Tim Kamrad“ als Support-Act die Halle ein bisschen anheizte, betraten um Punkt 21.00 Uhr Sunrise Avenue die Bühne.  „Prisoner in Paradise“ als Opener für mich eine Überraschung, brachte gleich schon eine gute Stimmung im Stadion. Die darauffolgenden Songs wie „Beautiful“ „Hurtsville“ und „I help you hate me“ hielten die Stimmung hoch. Die aktuelle Single „Heartbreak Century“ (das dazugehörige Video wurde im November 17 bei der Clubtour im X-Tra aufgenommen) liess manches Fan-Herz ein erstes Mal noch höher schlagen.  Das Bühnenbild mit grossen Screens im Background der Bühne, sehr gekonnt arrangiert, trug ebenfalls seinen Teil dazu bei und vermochte zu überzeugen. 

Die berühmte Schweizer Flagge

Wer wie ich schon auf mehreren Konzerten der Finnen war, weiss: Kein Sunrise Avenue Konzert in der Schweiz ohne dass Samu nicht die Club-Fahne des offiziellen Schweizer Sunrise Avenue–Fanclubs „Swiss Crew“ erwähnt. Diese hängt bei jedem Konzert in der jeweiligen Halle. So auch im Hallenstadion; er liess das Licht im hinteren Teil des Stadions anschalten, so dass er die grosse Fahne sehen konnte, bevor er meinte: „Never let THAT Flag go down“, was natürlich Begeisterungsstürme bei den Mitgliedern des Clubs auslöste.
An dieser Stelle ein grosses Lob von unserer Seite an den Fanclub, Eure Präsenz finden wir super! Klar, dass nun auch „Flag“ auf der Bühne gespielt wurde.

Das Set ging mit Hits wie „Lifesaver“ „Forever Yours“ in der sogenannten Nightlinerversion, „I don’t dance“ weiter und fand vorerst sein Ende mit „Fairytale gone bad“. Schiefgegangen war hier aber gar nichts. Das Hallenstadion brodelte und die Stimmung erreichte ihren absoluten Höhepunkt! Die Fans klatschten, tanzten, sprangen – hatten Spass.

Zugabe, Zugabe, Zugabe

Nach einer kurzen Verschnaufpause und klaren Zugabebekundungen des Publikums erschienen die fünf Finnen wieder auf der Bühne und die Ballade „Home“ liess das Hallenstadion in einem Meer aus Handy-Lichtern erstrahlen. Das Finale „Hollywood Hills“ versetzte die ganze Location abermals in Ekstase.

Mein Fazit

Sie sind gewachsen, die Finnen haben 105 Minuten voll abgeliefert, haben gelernt mit der grossen Bühne umzugehen und sich wohlzufühlen und das hat man ihnen sichtlich angemerkt. Und manch ein Fan aus den Anfängen der Band, dürfte stolz sein – dass seine Band so wachsen durfte und den Durchbruch in die grosse weite Musikszene endgültig geschafft hat.

Sunrise Avenue kommen wieder

Sunrise Avenue kommen am: 6.7. Stars of Sound und am 20.7. sind sie in Locarno am Moon and Stars. Sichert euch heute schon ein Ticket.

Konzertbilder: Sunrise Avenue, 14.03.2018 Hallenstadion

Share